Festungen des 20. Jahrhunderts

Der Festungsbau des 20. Jahrhunderts f√ľhrte ‚Äď hervorgerufen durch die gewaltige Zerst√∂rungskraft der sich stetig weiterentwickelten Waffensysteme ‚Äď in einer ersten Phase zur reinen Verst√§rkung bestehender Anlagen mit dem Baustoff Beton.

Doch schon bald l√∂sten reine Bauten aus Stahlbeton die klassischen Festungsanlagen ab. Die Festungssysteme aus Stein hatten ausgedient, da sie milit√§risch weitgehend wirkungslos geworden waren. Sp√§testens mit dem Ersten Weltkrieg florierte die moderne Festungsbauarchitektur um sich gegen die aufkommenden Luftstreitkr√§fte und die Durchschlagskraft der Artillerie zu sch√ľtzen.

Das befestigte Erbe dieser Epoche der „architectura militaris“ sind Einzelbunker und Bunkersysteme f√ľr milit√§rische, zivile, R√ľstungs- oder Regierungszwecke sowie gigantische Verteidigungslinien √ľber tausende Kilometer quer durch Europa.

Die moderne Waffentechnik erm√∂glicht inzwischen auch die Zerst√∂rung unterirdischer Bauwerke, sodass der H√∂hepunkt des Bunkerbaus in der Historie liegt. Heute sind diese Monumente spannungsgeladene Destinationen. Viele k√∂nnen besichtigt werden. Entdecken Sie mit FORTE CULTURA¬ģ das eindrucksvolle Festungserbe des 20. Jahrhunderts und erfahren Sie mehr √ľber dessen dramatische Geschichte.


Travelers‘ Map is loading…
If you see this after your page is loaded completely, leafletJS files are missing.

Erfahre mehr √ľber die Festungsarchitektur des 20. Jahrhunderts.

Bunker

Stark befestigter Schutzraum oder Raumkomplex in Stahlbetonbauweise, unterirdisch als Tiefbunker ausgef√ľhrt.

mehr erfahren

Verteidigungslinien

Lange Reihe von stark befestigten Schutzr√§umen und Hindernissen in Stahlbetonbauweise, teils unterirdisch ausgef√ľhrt.

mehr erfahren



de_DE